Simon klärt auf!

Integrierter Produktionsprozess? Hero Piece? Bewegtbild Content? Um was geht es eigentlich?

Beim integrierten Produktionsprozess geht es darum, möglichst viel aus einem Drehtag, Set oder Projekt herauszuholen. Gerade bei Multimedia Produzenten wird dies je länger je mehr gefordert. Man hat als Zentrum der Kommunikation ein Hauptprodukt (Hero Piece), nutzt jedoch den gesamten Produktionsprozess, um möglichst viel weiteren multimedialen Content herauszuholen.
Dreht man beispielsweise einen Film, werden zusätzlich behind the scene Fotos und Interviews mit den Schauspielern gemacht und auf Facebook gepostet, oder man organisiert ein Fotoshooting, macht mehrere Instagram-Stories am Shooting-Tag und schreibt gleich noch einen Blogbeitrag über das Leben als Fotograf – möglichst viel aus einem Dreh herausholen also.
Insbesondere bei Jungunternehmen ist eine solch effiziente Nutzung der Ressourcen das A und O. In diesem Projekt ging es darum, für das Startup Vaterland fashion zwölf kurze Erklärvideos für ihr Erstprodukt zu erstellen.


Clientvaterland.meServicesKamera, PostproduktionYear2017